THEMA//03
[Illustration]Die aktuelle Version des Netrobots von //theatermaschine.
Hier stellen wir regelmäßig ausgesuchte Websites vor, geben Buchempfehlungen, informieren über interessante Medien- und Theater-Aktivitäten, etc..


URL-Review

http://www.faust-stein.de/
Peter Stein inszeniert die Jahrtausend Tragödie

Die Website zum EXPO-Event. Für die Weltausstellung in Hannover inszenierte Peter Stein den Faust I +II. Die dazugehörige Website mit Informationen zum Stück, zum Projekt, zum Ensemble und einer virtuellen Version der Inszenierung (bzw. einer Webinszenierung des Events) hat bereits den Multimedia Award 2000 gewonnen. 'Powered by DaimlerChrysler' werden User aufgefordert in die virtuelle Welt des Faust einzutauchen (selbst mit schnellem Internet-Zugang ein etwas ruckeliger Tauchgang). Da finden sich dann eine Galerie, der 'Zitatengarten' mit Sinnsprüchen zu Liebe, Sex, Wissen, Macht und Glauben. Unter 'Prominenz' ähnliches aus dem Munde von Harald Schmidt, Gerhard Schröder und anderen. Und überhaupt wird hier mit Zitaten nicht gespart, selbst die Sponsorenliste steht noch unter einem Goethewort...


http://rtmark.com/
®TMark - Corporative Consulting for the 21st Century

®TMark fordert auf zur Sabotage, zum Angriff auf das System und seine stellvertretenden Institutionen; "®TMark is a market-driven system, and we list any project that meets our bottom-line criterion of 'attack without physical injury'... to humans, that is."

TMark is a brokerage that benefits from 'limited liability' just like any other corporation; using this principle, ®TMark supports the sabotage (informative alteration) of corporate products, from dolls and children's learning tools to electronic action games, by channelling funds from investors to workers for specific projects grouped into 'mutual funds'."

Besucherinnen und Besucher der Website werden z.B. dazu aufgefordert:
"Using any hamburger fast food chain's cartoon characters, create a small booklet or sheet explaining with bright smiling faces, with graphic photos, and in vivid detail, how cows are drugged, abused, and slaughtered to make hamburgers. Add it to the food bag or, better, in the special toy package. If necessary, stage angry parent reactions so that the media covers the story."


http://www.dichtung-digital.de/
dichtung-digital
Beiträge zur Ästhetik digitaler Literatur und Kunst

Das Online-Magazin dichtung-digital.de wurde im Juni 1999 als Journal zu Werken und Theorie der digitalen Literatur gegründet. Es erscheint all zwei Monate und beinhaltet einen Newsletter mit Übersicht aller Beiträge, Besprechungen konkreter Projekte und Werke digitaler Literatur, Theoriebeiträge zur Geschichte, Typologie, Soziologie und Ästhetik der digitalen Literatur und Kunst sowie Interviews, Kurzvorstellungen von Projekten, Buchbesprechungen, Veranstaltungsberichte, Netz-Leben. Im Praxis-Pool finden sich Ankündigungen von Seminaren, Hinweise zu Forschungsprojekten, Links und Buchtips zur Ästhetik digitaler Literatur. Herausgegeben wird dichtung-digital von Roberto Simanowski.


(THEMA//03_September2000)