gestern <BODY>

   
... Zieh mir den Schuh aus! 30. Mai 2002


Schickst du einen, ruht dein Fuß, doch nicht dein Herz. (Afrikanisches Sprichwort)


Man sollte nicht denken, dass mit dem linken Fuß aufzustehen keinen guten Tag brächte. Man sollte nicht glauben, was man jahrelang vertrat. Man sollte den Schwerpunkt auf die Fußballen verlagern, das Gewicht aus dem Großhirn in die Waden absinken lassen, einmal Luft ausstoßen, zur Seite ausspucken und - sich frei machen. Frei fühlen, völlig befreit! Von allem, was an Vorurteilen über den Rasen rennt und rollt.

Ab heute wird alles anders. Ich habe angefangen, den Sportteil zu lesen. Noch immer zittern meine Finger, mein Busen bebt. Denn, oh denn: Ich habe mich - Kirschblüte in Japan, Herz flieg nach Seoul - in eine Lederkugel verliebt!!

Eff - U - scharfes S (so süß wie zweimal Z) - be - A - ell - ell.

Ist das nicht leibhaftig Poesie?

Er zieht die Schuhe aus und fingert gedankenverloren an den Stollen. Sie hängen an einem seidenen Faden, so fein wie eine Muskelfaser von Zinedine Zidane. Unvergesslich dieser ungläubige Blick von Zidane, als er den Schmerz im Oberschenkel spürte. Unvergesslich auch wie Völler mit federndem Schritt das Podium besteigt, Rudi in Bestform, leicht und locker. Der Teamchef, ganz der alte Stürmerfuchs, weicht behände auf die Flügel der Vergangenheit aus. Dank seiner für japanische Verhältnisse enormen Körperausmaße wirkt er auf die Leute wie ein Schauer erregendes menschliches Ein-Mann-Gebirge. Doch es fehlen diesmal zwei, die eigentlich nicht zu ersetzen sind. Der Kopf und das Herz in diesem Organismus.

Ist das nicht wahnsinnig erregend?

Nach Saudi-Arabien ist Sex erlaubt. Rudi Völler ist ein guter Trainer: Da er selbst einmal Spieler war, weiß er genau, wo während eines Turniers Not am Mann ist. Er erteilte seinen Spielern während der WM die Sex-Erlaubnis. "Ich habe kein Problem damit, wenn die Frauen nachkommen nach Japan", sagte er. Ein wenig gedulden müssen sich die trauten Paare trotzdem noch. Denn Völler gab die Devise aus, dass die Damen die Männer erst nach dem Saudi-Arabien-Spiel besuchen dürfen. Der DFB hat extra ein eigenes Quartier für die Partnerinnen ausgesucht - es liegt ganz in der Nähe und heißt "Ocean 45".


Ich bin jetzt Fan, pinne die Spieletabelle an die Wand, globalpatriotisch wippe ich von beiden Ballen auf die Fersen. Ich bin auf der Höhe der Zeit wie er: Insbesondere Beidfüßigkeit zähle zu den Hauptmerkmalen des modernen Fußball.


     zurück


s
chlampe an alle </BODY>